Ich habe immer noch das starke Gefühl, Unternehmen darüber zu informieren, dass sie Payt verwenden sollten, weil es hilfreich ist! - Willem Marquering, Vertrieb

Meine Begegnung mit Payt war nicht wie die der meisten Kollegen; ich spielte Squash mit Aziz und Sander und erfuhr an der Bar des Squashzentrums von der Idee hinter Payt und wie sie nach und nach Gestalt annahm. Das war 2011/2012. Im Jahr 2015 wurde ich gefragt, ob ich potenzielle Kunden für Payt telefonisch ansprechen könnte, und im September 2015 habe ich damit begonnen.

Im Jahr 2016/2017 wurde beschlossen, Hauptsponsor des FC Groningen zu werden, mit dem Firmennamen prominent auf den Trikots der Spieler und… einer Loge. Für jedes Heimspiel konnten wir 40 Personen einladen, das Spiel anzusehen. Freunde, Bekannte und Kunden wurden eingeladen. Rob kam auf die Idee, potenzielle Sponsoren des gegnerischen Teams in die Loge einzuladen, um ihr ‘Team’ gegen den FC Groningen spielen zu sehen. Das stellte sich als eine großartige Idee heraus. In den letzten 5 Jahren haben wir mehr als 2500 Gästen unvergessliche Momente beschert. Das Wichtigste war natürlich die Sichtbarkeit und Bekanntheit, die Payt dadurch erlangt hat.

Payt Skybox - FC Groningen

Payt Skybox - FC Groningen

Jetzt, mehr als 7 Jahre später, habe ich immer noch das starke Gefühl, Menschen/Unternehmen darüber zu informieren, dass sie Payt nutzen sollten, weil es hilft!

Willem Marquering
Written by Willem Marquering LinkedIn profile
Willem arbeitet im Vertrieb bei Payt und ist der erste Ansprechpartner für den Kunden. Er ist entscheidungsfreudig und hat ein ausgeprägtes Gespür für den richtigen Zeitpunkt.

Diesen Artikel teilen

Related articles

Payt 10 Jahre logo
Das großartige Team, das wir bei Payt aufgebaut haben, ist meiner Meinung nach ein Schlüsselfaktor für unseren Erfolg – Maarten Theodorie, Implementierungsspezialist
Seit meinem Start als Implementierungsspezialist bei Payt vor fünf Jahren habe ich keinen einzigen Tag widerwillig gearbeitet.
Payt 10 Jahre logo
Auf dem Weg von A nach B haben wir anhand der ersten Kunden einen erfolgreichen Weg C gefunden. Wir haben diesen Aufstieg nicht mehr verlassen. Wir haben aus 'nichts' 'etwas' gemacht' - Rob Rustenburg, Geschäftsführer
Schnell stellte sich heraus, dass der Erfolg hauptsächlich von eigenen Anstrengungen und Entscheidungen abhängen würde, die weit über die Komfortzone hinausgingen. Man sieht oft Bilder davon, aber meiner Meinung nach ist es in der Realität wirklich der Ort, 'wo die Magie passiert'.
Payt 10 Jahre logo
Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass wir bei Payt keine Manager haben, die als Vermittler zwischen dem Kunden und dem Entwickler dienen - Mathijs Kingma, Entwickler
Vor neun Jahren trat ich in das Team von Payt ein, als es nur aus 9 Personen bestand. Die meisten Kollegen nennen mich Benji (Benjamin), da ich lange Zeit der Jüngste im Team war. Obwohl ich inzwischen nicht mehr der Jüngste bin, habe ich den Namen beibehalten.